Fasching in der Turnhalle

Posted on

Mein ursprünglicher Gedanke zur Faschingsstunde war ja ein Planschbecken mit Konfetti. In meinem Keller steht aber seit nun fast 2 Jahren ein 500l Sack mit Verpackungsflocken. Diesen auszuleeren ist schon lange ein geheimer Wunsch von mir!

Wie stell ich es an, dass die ganze Herrlichkeit einigermaßen stationär bleibt und sich nicht im ganzen Turnsaal verteilt? Wie kann man das alles möglichst schnell und einfach wieder in den Sack bekommen?

Die Lösung war ganz einfach und hat bestens funktioniert, sodass ich diese Technik uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

1. Bau des Beckens: Meinen großen Fallschirm platzierte ich in einer Ecke des Turnsaales und  befestigte mit Hilfe von Seilen und den Schlaufen das Tuch an 2 Seiten (Kletterwand, Sprossenwand). 2 Langbänke bildeten die Begrenzung an den anderen  Seiten und wurden mit der breiten Seite nach unten auf den Fallschirm gelegt. Das Tuch schlug ich von außen um die Bänke herum und klemmte es fest. (Notfalls mit Klebeband festkleben.)

2. Einräumen: Zuerst lösten wir die Befestigungen an den Seiten und entfernten die Langbänke. Dann wurden alle Flocken in die Mitte geschüttelt. Ein Zipfel des Tuches bildetet die Rutsche in den großen Sack und durch vorsichtiges Anheben des Fallschirms rutschten (fast) fast alle Flocken hinein. Eine kleine Restmenge war schnell mit Handfeger und Mistschaufel eingefasst.

Der Experimentierfreude und dem Spaß der Kinder (und Eltern) zuzusehen war den Aufwand in jedem Fall wert!

 

Flocken1   Flocken2

Und noch zwei Bilder aus der Eltern-Kind-Stunde!

 

Fasching1   Fasching2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.