Vom Appellcharakter des Materials

Posted on

Seit meinem „4er Wochenende“ reizte mich ein dort vorgestelltes Material. Unzählige Male war ich seitdem in diversen Baumärkten und habe hinterher gedacht: „Mist, wieder nicht drangedacht!“

Gestern war es endlich so weit! Ich bin nun stolze Besitzerin von 16 Stück Rohrisolationen aus grauem Schaumstoff – an und für sich ein optisch wenig ansprechendes Material. Ziemlich ähnlich urteilten einige meiner Teilnehmerinnen heute in Gänserndorf. „Des is nur a graues Plastik!“ und kaum hörbar „Wo sa ma denn do heut einikumman?“

Aber kaum waren die „grauen Würstel“ ausgeteilt, wurden sie schon in Bewegung gebracht! Eigentlich begann es schon während des Austeilens, als mir schon erste „Schläge“ auf die Kehrseite prasselten. Schnell entwickelten sich daraus Spielideen und zum Ausruhen kam heute niemand! Herr M., der zwischendurch gern mal eine „Auszeit“ nimmt und einnickt, wurde immer wieder mehr oder weniger sanft angestupst und zum Weitermachen aufgefordert. Als die Ideen abflauten und sich wiederholten, brachte ich einen kleinen Wasserball ins Spiel, später einen Luftballon – ein Klassiker! 🙂 Auch eine Murmel lässt sich durch die Schläuche schicken.

Die Teilnehmer entwickelten heute ausgesprochen kreative Bewegungsideen. Es ist auffallend, je weniger die Leute über den eigentlichen Zweck des Materials (innere Struktur) wissen, desto besser können sie dem Appellcharakter folgen. Das heißt, sie können viel freier, kreativer und spielerischer mit dem Material umgehen. Zum Vergleich: Ein Ball ist ein Ball. Jeder weiß, wofür er gemacht ist, wie er zu verwenden ist. Ideen ihn auf andere Art und Weise zu verwenden werden eher spärlich kommen.

Findet bei der Auswahl eurer Materialien heraus, wozu euch das Gewählte herausfordert!
Stellt euch die Frage nach eventuellen Zusatzmaterialien, die neue Ideen provozieren!
Habt Spaß beim Ausprobieren und in eurer nächsten Einheit!

graue Würste 1     graue Würste 2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.