Allgemein

Moto für Alt und Jung – von früh bis spät

Posted on

Unausgeschlafen, Energiepegel laut Radio bei gerade mal 60% und jede Menge zu tun – der Tag kann ja heiter werden!

Erste Station: Barbaraheim Gänserndorf
Darauf habe ich mich schon gefreut! Ein Material, das mir liegt, gute Ideen im Gepäck. Das wird gut!
Von meiner Stunde blieben mir nur der Anfang und das Ende, denn ein sehr netter Clown besuchte die Bewohner/innen und kam in meine Gruppe. Sogleich schnappte er sich meinen Strumpfhosenball und spielte mit. Die Leute waren begeistert!

Clown2 Clown1

2. Station: Mittagessen zu Hause
Gott sei Dank gab es noch Reste von gestern, die ich nur mehr mit Kartoffeln und Fisch ergänzen musste. Alle wurden satt! Außerdem haben beide Kinder die Aufgabe geschafft, bevor ich das Haus für die Nachmittagsstunden verlassen musste. Halleluja!

3. Station: Turnsaal NMS Withalmstraße, Sportunion Wolkersdorf
15 Uhr Motopädagogisches Kleinstkinderturnen
Wir sind eine kleine, feine Gruppe mit sehr jungen Kindern, die allesamt neugierig und bewegungshungrig sind. Da gibt es interessante Dinge, wie die Musikanlage mit den vielen Knöpfen oder die bunten Tücher, die sich durch anpusten bewegen. Ein Rollbrett rollt zwischen Kind und Begleitperson hin und her, auf Stepbretter kann man nicht nur klettern sondern sie auch prima als Trommel benutzen. Wenn man sich klein macht, passt man sogar drunter durch.

Stepbretter

16 Uhr Eltern-Kind-Turnen
Auf besonderen Wunsch gab es heute noch einmal die Möglichkeit, die Bobby Cars mitzubringen! Diese Aufforderung nahmen viele an, aber auch der Rest der Stationen wurde eifrig genutzt. Highlight war heute der doppelt lange Tunnel!

Ein großes Lob und Dankeschön an die Eltern der Gruppe, die den Titel auch wirklich ernst nehmen und genau so begeistert mitmachen, wie die Kinder!

MukiBobbycar

 

 

Kongress „Kinder gesund bewegen“

Posted on Updated on

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich sehr, euch mitteilen zu können, dass ich beim ersten „Kinder gesund bewegen“ Kongress als Referentin teilnehmen darf. Unter folgendem Link ist es möglich, sich über diese Veranstaltung zu informieren und anzumelden.

http://www.fitsportaustria.at/main.asp?kat1=10&kat2=517&kat3=460&vid=1

Thema meiner Arbeitskreise ist „Motopädagogisches Kleinstkinderturnen ab dem Krabbelalter“.

Morgen starten übrigens die nächsten 10 Einheiten „Motopädagogisches Kleinstkinderturnen“ bei der Sportunion Wolkersdorf! 15 Uhr, Turnsaal NMS Withalmstraße!

 

Jahresrückblick

Posted on Updated on

Das Pfarrblatt, die Bezirkszeitung, das Gmaoblattl und wie sie alle heißen, geben am Ende des Jahres einen Überblick, was sich im vergangenen Jahr ereignet hat, führen Statistiken an und fassen das Wichtigste des Jahres noch einmal kurz und knapp zusammen. Selbst Facebook bietet einen Rückblick auf dein Leben im sozialen Netzwerk.

Auch ich freue mich, auf ein erfolgreiches, bewegtes Jahr zurück schauen zu können!

Seit mittlerweile 3 Jahren bin ich selbständige Motopädagogin und Motogeragogin! Unglaublich – ich freue mich!

Auch heuer war ich wieder in Gänserndorf und Wolkersdorf in den  Pflegeheimen tätig und konnte viele Senioren in meinen Gruppen begrüßen. Von einigen, die lange dabei waren, musste ich mich verabschieden, doch auch viele neue Teilnehmer konnte ich begrüßen.

Perlenketten  Zweigerl  Autofähre

In zwei Kindergärten und auch in einer Volksschule durfte ich motopädagogische Einheiten anbieten. Ich hoffe, es spricht sich herum und es folgen viele weitere bewegte Stunden für Kinder!

Rutschen  VS Pilli 2

Motopädagogisches Kleinstkinderturnen – seit September 2014 eine kleine, feine Gruppe, in welcher die Jüngsten meiner Teilnehmer erforschend den Turnsaal erkunden und dabei ihre Erfahrungen mit Material, ihrem eigenen Körper und anderen Kindern machen. – Übrigens: Der nächste Kurs startet am 12. Jänner 2016, 15 Uhr, Turnsaal der Neuen Mittelschule Withalmstraße, Wolkersdorf! Anmeldung gerne bei mir oder Sportunion Wolkersdorf!

baby4

Eltern-Kind-Turnen – wie lange ich hier als Trainerin dabei bin, weiß ich gar nicht mehr so genau. Begonnen habe ich damals als Teilnehmerin mit meinem Sohn, als meine Tochter ein Baby war. Selbst als Trainerin leite ich also seit bestimmt 5 Jahren die Gruppe! Hier gibt es ab den Semesterferien wieder die Möglichkeit neu einzusteigen! Erste Stunde im neuen Semester am 9. Februar 2016, 16 Uhr TS NMS Withalmstraße! Voranmeldungen gerne direkt bei mir oder Sportunion Wolkersdorf!

Muki7

Gemeinsam mit meiner Kollegin Barbara Reithofer leitete ich im Frühjahr für den AKMÖ ein Seminar „Auf kleinstem Raum“, welches großen Anklang fand. Auch an der VHS Brigittenau und an 2 Wiener Volksschulen durften wir über Motopädagogikseminare abhalten. Besonders gern erinnere ich mich auch an meinen Vortrag beim „Tag der Bäuerin“ in Schleinbach! So ein aufmerksames Publikum kann man sich nur wünschen!
Auch im kommenden Jahr werde ich als Referentin tätig sein. Besonders freue ich mich über die Einladung zum Kongress „Kinder gesund bewegen“ in Wr. Neustadt! Hier ein Link für erste Informationen dazu! http://www.fitsportaustria.at/main.asp?kat1=10&kat2=517&kat3=460&vid=1

Seilschaft  TdB1

Liebe Leser, Teilnehmer, Freunde und alle anderen – ich freue mich über euer Interesse an meiner Tätigkeit und hoffe, dass ihr weiterhin meine Seite und auch meine Angebote gerne besucht!
Ich wünsche euch ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für ein bewegtes Jahr 2016!

Alles Liebe,

Katharina

 

Neuanmeldung Kleinstkinderturnen

Posted on Updated on

Ab 12.1.2016, Dienstag, 15 Uhr Motopädagogisches Kleinstkinderturnen für Kinder im Krabbelalter bis 2 Jahre, Turnsaal NMS Withalmstraße Wolkersdorf

Mit einem Elternteil als Vertrauensperson bewegen sich die Kinder in einer vorbereiteten Umgebung nach ihren Interessen und Bedürfnissen. Über ein vielfältiges Material- und Bewegungsangebot lernt dein Kind seinen Körper kennen, kommt in Kontakt mit anderen Kindern und sammelt so Erfahrungen auch in sozialen Bereichen.
Mach dir und deinem Kind ein wertvolles Zeitgeschenk und erlebt gemeinsam freudig bewegte Stunden!

Anmeldung ab sofort möglich – direkt bei mir (0650 85 30 248)
oder Sportunion Wolkersdorf (m.spanner@sportunion.at)

(Preis für 10 Einheiten EUR 52)
Baby3  Materialschlacht6

Maßarbeit

Posted on Updated on

Trotz des schleppenden Zustroms der heutigen Teilnehmer/innen erlebten wir heute gemeinsam eine sehr intensive, produktive Stunde. Alle, wirklich alle, kamen ins Experimentieren und Tun mit dem heutigen Material, einfachen Schneidermaßbändern. Nicht nur eigene Ideen wurden entwickelt und verwickelt, auch gemeinsam wurde nach Lösungen für die Aufgabe „Bauen Sie zu zweit eine Seilbahn mit den Maßbändern und der Kartonrolle!“ gesucht. Wie man auf dem Foto erkennen kann, hat das wunderbar funktioniert!

Maßband

Das Ding der Woche

Posted on

Blume  Was mag das wohl sein? (Hilfe: LAGG)

Das Ding stammt natürlich aus einem den Motoleuten wohlbekannten schwedischen Möbelhaus – Fundgrube für Dinge, die sich bestens zweckentfremden lassen.

Eigentlich war ich mit meiner Mutter unterwegs, die zwecks Matratzenkauf ein großes Auto benötigte, und wollte ursprünglich „nur CD Boxen“ erwerben. „Nur“ ist natürlich illusorisch!

Das Beladen des Autos erwies sich dann aber wieder mal als Herausforderung, denn die Matratzen waren nicht wie angenommen gerollt, sondern von einem stabilen Kartonrand umgeben und natürlich mit Plastikfolie umhüllt. In diesem Format passen sie nicht mal in unser „Motomobil“, welches zwar große Mengen fasst, aber nicht übermäßig lang ist. Also, kurzerhand entschieden wir uns für Kartons runter, Matratze falten und dann passt es. Mit Hilfe eines freundlichen Passanten gelang es uns, den Deckel über unserer Fracht zuzuschlagen.

Plastik und Kartons noch entsorgen… STOP! Nicht die Kartons! Die Umrandungen der kurzen Seiten waren so zusammengeheftet, dass sie kleinen Booten glichen. Die durften wir doch nicht einfach ins Altpapier werfen!
Heute haben sie meinen Kindern schon einige unterhaltsame Stunden beschert! Alle Wege durchs Erdgeschoß wurden zu Wasserstraßen erklärt und ich war die die Wasserpolizei, die „Botzfürerscheine“ und Frachtpapiere kontrollieren musste.

Neue Kurse

Posted on Updated on

Meine neuen Kurse bei der Sportunion Wolkersdorf starten am 15. September 2015!!!

Im Angebot sind wieder:

Dienstag, 15 Uhr Motopädagogisches Kleinstkinderturnen für Kinder im Krabbelalter bis 2 Jahre
Mit einem Elternteil als Vertrauensperson bewegen sich die Kinder in einer vorbereiteten Umgebung nach ihren Interessen und Bedürfnissen. Über ein vielfältiges Material- und Bewegungsangebot lernt dein Kind seinen Körper kennen, kommt in Kontakt mit anderen Kindern und sammelt so Erfahrungen auch in sozialen Bereichen.
Mach dir und deinem Kind ein wertvolles Zeitgeschenk und erlebt gemeinsam freudig bewegte Stunden!

Baby3
Dienstag, 16 Uhr Eltern-Kind-Turnen für Kinder von 2 bis 4 Jahren
Widme dich eine Stunde lang deinem Kind und erlebt gemeinsam an verschiedenen Stationen Bewegungsabenteuer, die vielfältige motorische Erfahrungen ermöglichen. Begleite dein Kind Schritt für Schritt in die Selbständigkeit und habt miteinander Spaß und Freude an der Bewegung. Auch Spiel, Musik und Tanz erwarten euch!

Kleinstkinderturnen

Kursort für beide Angebote ist der Turnsaal der NMS Withalmstraße
Anmeldungen/Vormerkungen sowie Fragen gerne per Mail oder Telefon bei mir, oder direkt bei der Sportunion Wolkersdorf! Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt!

Ich freue mich, euch in einem der Kurse begrüßen zu dürfen!

 

Kontakte:
katharina.koestler@gmx.at
0650 85 30 248
www.sportunionwolkersdorf.at

 

Beerentassen

Posted on Updated on

Im Garten reifen köstliche Himbeeren und Weichseln – im Lager liegen seit geraumer Zeit diese kleinen, durchsichtigen Tassen von gekauften Beeren. Zeit, sie endlich einmal hervorzuholen!

Nach ausgiebigem Marschieren zur „Obstlerpolka“ und gründlicher Gymnastik holte ich ein Schälchen frische Himbeeren hervor, aus dem alle, die wollten kosten durften. (WICHTIG: Im Vorfeld habe ich natürlich gefragt, wer Himbeeren essen darf.)
Zusatzmaterialien zu den Beerentassen waren verschiedene Bälle, Bambusstäbe (Hockey spielen), Kochlöffel (passend zum Einkochen) und eine lange Wäscheleine um gemeinsam zu Musik in Schwung zu kommen.

Beerentassen1 Beerentassen2 Beerentassen3

Wieder da!

Posted on

Die Zwangspause hat leider länger als erwartet gedauert, aber kein Schaden ohne Nutzen – ich bin um einige wichtige Erfahrungen reicher.
Gerade über das „schlecht Hören“ werden immer wieder Witze gemacht, es wird verharmlost, „besondere Vorteile“ werden dir aufgezeigt und alles ist doch gar nicht so schlimm… Natürlich gibt es weit schlimmere Krankheiten oder Beeinträchtigungen, aber seit ich am eigenen Leib erfahren habe, was es bedeutet nichts bzw. nur wenig zu hören, weiß ich, wie sich meine Senioren fühlen müssen und das oft schon sehr lange ertragen. Ganz schnell fühlt man sich ausgeschlossen aus ganz normalen Unterhaltungen, es wird dir unangenehm, dauernd nachzufragen, wenn du etwas nicht verstehst, Nacken und Schultern schmerzen, sind steif vom ewigen sich zur Geräuschquelle Drehen. Je lauter es rundherum ist, desto weniger bekommst du von deiner Umgebung mit – mir war es am liebsten, wenn es ganz still um mich war. Mich wundert es nicht mehr, dass sich dann die Menschen immer mehr zurückziehen.

Ich bin sehr froh, wieder halbwegs gut zu hören und auch froh, wieder meine Senioren in den Heimen zu sehen! Ein wenig Angst hatte ich, denn gerade in Wolkersdorf war ich seit Mitte April nicht mehr. Würden mich alle wieder erkennen? Wer ist noch da? Wer ist neu dabei? – Freudig wurde ich begrüßt, wie eine alte Bekannte, die erst vor ein paar Tagen zu Besuch war! Die „Neuen“ sind schon gut integriert, kennen den Ablauf und die Stunde lief nur so dahin.

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an meine Kollegin Barbara Reithofer, die in der Zeit auch alle meine Stunden übernommen hat!

Nun sind es noch ein paar Wochen bis zu den Sommerferien und zum Urlaub. Aber bis dahin geht es nun noch mal voller Elan und vollgepackten Taschen auf zu neuen Bewegungsabenteuern!

Motopädagogik im Kindergarten

Posted on Updated on

Liebe Kolleginnen, Kollegen, Mamas, Papas und Großeltern und alle anderen, die mit und für Kinder da sind!

Letzte Woche durfte ich einen motopädagogischen Vormittag im Kindergarten Wolkersdorf verbringen. In 3 Gruppen kamen die Jüngsten (2 1/2 bis 4 Jahre) zu mir in den Turnsaal und durften eine motopädagogische Einheit zum Thema „Rutschen“ erleben. Ausgiebig wurde erprobt womit man wie rutschen kann, ohne eine klassische Rutsche zu benutzen.

Rutschen

 

An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön dem Elternverein des Kindergartens, der diesen Tag ermöglicht hat!

Ich komme sehr gerne auch zu deinen, Ihren, euren Kindern, Enkelkindern, Nichten, Neffen,… in den Kindergarten oder auch in die Schule! Preisinfos unter der Rubrik Motopädagogik/Motopädagogisches Angebot http://www.motopraxis.at/?page_id=53

Ich freue mich auf deine/Ihre Anfragen unter katharina.koestler@gmx.at